Termine und Preise

Aktuelle Recherchestipendien und Preise

Das Fachmagazin journalist veröffentlicht hier regelmäßig Ausschreibungen für Wettbewerbe und Stipendien für recherchierende Journalisten. Klick hier.

 

Otto-Brenner-Preis

Der Bewerbungszeitraum ist für 2016 zwar abgelaufen. Jetzt werden die Gewinner bekannt gegeben.

Doch auch 2017 lohnt sich das Mitmachen für alle recherchierenden Journalisten. Bewerbungszeitraum ist von 1. April 2017 bis einschließlich 30. Juni 2017. Hier geht es zu den Bedingungen für interessierte Teilnehmer: Otto-Brenner-Preis

 

Recherchen

können sich die meisten freien Schreiber kaum leisten. Darunter leidet der Qualitäts-Journalismus. Damit sich Freie wieder mehr der Recherche widmen können, vergeben Stiftungen und Verlage Recherche-Stipendien. Hier kann man sich über aktuelle Ausschreibungen informieren: http://www.netzwerkrecherche.de/Stipendien/

Preise und Geld

Das Debattenportal Vocer.org vergibt Stipendien für 20- bis 40-jährige Journalisten von Geldgebern wie der Rudolf-Augstein-Stiftung. Die glücklichen Gewinner erhalten für innovative journalistische Projekte Hilfe von Partnern und Mentoren und ein halbes Jahr lang 500 Euro pro Monat. Alles weitere hier.

Radiosendung

Sendung Radioreisen bei Bayern 2 führt nach Kanada

30. Januar 2011

9.05 bis 10.00 Uhr

Keine Angst vor großen Tieren

Radioreisen immer

Sonntags um 9.05 bis 10.00 Uhr sowie montags um 14.05 bis 15.00 Uhr (Wdh.)

TV

Drehtermin: 360° – GEO Reportage
Mit der Lok durch Angola
(Deutschland, 2009, 43mn)
ARTE

3. März 2010

Eine Reportage von Adama Ulrich für die Arte-Sendung,

für die ich recherchierte.

Inhalt:

Angola ist ein Land im Umbruch. Gebeutelt durch einen jahrzehntelangen Bürgerkrieg, erlebt der afrikanische Staat am Atlantik heute einen Wirtschaftsboom. Während massive Ölförderung die Preise in der Hauptstadt Luanda explodieren lassen und die wirtschaftliche Entwicklung ankurbeln, bleiben die ländlichen Regionen isoliert. Mit dem Wiederaufbau der alten Benguela-Bahnlinie hoffen die Menschen jenseits der Hauptstadt, vom Handel zu profitieren und auf ein besseres Leben.

Mein Bericht über die Kunst des Totempfahlschnitzens in Britisch Kolumbien wird im Deutschlandfunk gesendet. Die Reihe heißt Humboldt 09 und befasst sich im 150. Todesjahr des Wissenschaftlers Alexander von Humboldt mit Kulturen und Regionen, die der Naturforscher selbst bereist hat.

Radio

Ich habe den indianischen Künstler Vince Fairleigh des First Nation-Stammes Nisga’a im Museum für Anthropologie in Vancouver, Kanada, interviewt.

Sendung unter am 4. Oktober 2009 um 17:30 Uhr in Kultur Heute im Deutschlandfunk.

ThunderBirdandKillerWhaleTotemPole

Lesung

8. Mai 2009, 19:30

zur Finissage von Veronika Wagner im

Kunst- und Literaturforum Amalienpark in Berlin Pankow.

Amalienpark

Breite Straße 2a
13187 Berlin
Telefon: 030/33 02 80 95

Amalienpark Berlin

Luise Wagner liest

Texte – Aus der Neuen Welt

  • BIG Mike
  • Rattenfluss
  • Bananenboot

Responses

  1. […] 8. Mai 2009 lese ich in Berlin zur Finissage der Ausstellung Kain und Abel von Veronika Wagner im Amalienpark in Pankow aus meiner Reihe “Aus der schönen neuen Welt” vor. Drei der Kurzgeschichten […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: