Recherche

Bekiffte Bären sollten Hanfplantage bewachen

Die kanadische Polizei RCMP hatte es bei der Entdeckung einer illegalen Plantage mit Cannabispflanzen in der Nähe der US-amerikanischen Grenze im Osten der Stadt Vancouver mit einer Horde bekiffter Wildtiere zu tun. Die Drogenbosse hatten Schwarzbären, Waschbären und Schweine engagiert, um die Cannabispflanzen im Wert von 1 Million Dollar zu bewachen. Doch die Tiere schienen selbst unter Drogen zu stehen, denn sie verhielten sich äußerst friedfertig und freundlich…

Mein Artikel zum Thema Kiff und Bären:

Advertisements