Recherche

Schwarz-Weiße Spanienbilder

Das sieht man ja nicht mehr oft, da Spanien immer gern so bunt dargestellt wird. Na klar, die schrillen Flamenco-Kleidchen und die wunderbaren Blumen aus den Hinterhöfen von Cordoba will man farbig sehen.

Doch für mich ist Spanien ja auch ein wenig ewig gestrig. Hier geht die Uhr langsamer als anderswo, und das gefällt mir. Schwarz-Weiß Fotografie von gestern und heute beruhigt mich immer, wenn ich so über die rasende Jetztzeit nachdenke.

Und überhaupt, der Blick zurück, lässt uns auch ein bisschen das große Ganze sehen und wie kurz ein Menschenleben doch ist.

IMGP2492

Historische Fotos und SW/Fotografie aus Spanien hier auf Pinterest.

Advertisements
Recherche

Costa Verde und Spaniens wilder Norden

An der Atlantikküste wirkt Spanien so gar nicht mehr spanisch. Die Asturianer nennen auch alles, was unterhalb von Madrid lebt, hinter vorgehaltener Hand „maurisch“.

Mit Andalusien, wo ich sonst in Spanien lebe, haben die da oben wirklich nichts gemein. Ihre eigene Kultur, die eher ans angelsächsische und keltische erinnert und auch ein bisschen bayerisch aussieht, pflegen sie wie alle stolzen Iberer.

Asturianische Kuh

Am lustigsten fand ich den Versuch, die frühzeitlichen Erdbewohner vor der Menschwerdung, als wilde Sexbestien zu vermarkten. Im Dinosauriermuseum von Lastres gibt es leinwandgroße Bilder und Skelette im Begattungsritual zu bewundern.

2011-08-30 18.20.18

Bitte sehr hier zu meinem letzten Beitrag für Spain-Holiday.com.